Unternehmen Lebensmittel Konsumgüter BioPharma Umwelt Forschung
Lebensmittel
Home > Lebensmittel > Infocenter > Nachrichten > Perchlorat
  1. Applikationen
  2. Info-Flyer
  3. Nachrichten
  4. Profile

Lebensmittel
Neue Höchstgehalte für
Perchlorat gelten ab 1. Juli 2020
18.06.2020 | Die Europäische Kommission veröffentlichte kürzlich eine Änderung zur Verordnung (EG) Nr. 1881/2006, in der Höchstgehalte für Perchlorat festlegt wurden. Die neuen Werte, die sich von den ursprünglich bestimmten Übergangswerten unterscheiden, gelten ab dem 1. Juli 2020 EU-weit.

Übersicht der Höchstgehalte an Perchlorat in bestimmten Lebensmitteln

Lebensmittel Wert (mg/kg)
Obst und Gemüse 0,05
mit Ausnahme von
- Cucurbitaceae und Grünkohl

0,10
- Blattgemüse und frische Kräuter 0,50
Tee (Camellia sinensis), getrocknet
Kräuter- und Früchtetees, getrocknet
0,75
Säuglingsanfangsnahrung, Folgenahrung, Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke für Säuglinge und Kleinkinder
sowie Kleinkindnahrung
0,01
Babynahrung 0,02
Getreidebeikost 0,01

Hintergrund
2014 veröffentlichte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine überarbeitete Risikobewertung zu Perchlorat. Darin wurde eine tolerierbare tägliche Aufnahmemenge (TDI) von 0,3µg pro kg Körpergewicht und Tag für gesunde Erwachsene festgelegt.

Aus den zuletzt erhobenen Datenmengen und wissenschaftlichen Stellungnahmen ergaben sich nun Höchstwerte für die aufgeführten Lebensmittel.

Analytik
Perchlorat wird bei GALAB in einer Einzelmethode mittels LC-MS bestimmt. Mit unserer Analytik erreichen wir eine Bestimmungsgrenze von 0,01 mg/kg.

Weitere Infos
EU-Kontaminanten
Verordnung (EU) 2020/685 Höchstgehalte an Perchlorat in bestimmten Lebensmitteln


zurück zur Nachrichten übersicht